Michael Succow

Gesellschaftliche Funktionen und ehrenamtliches Engagement seit 1990

1990 - 2003

Vizepräsident des Naturschutzbundes Deutschland NABU

1991 - 2003 Ordentliches Mitglied des Deutschen Rates für Landespflege
seit 1991 Mitglied des deutschen Nationalkomitees für das UNESCO-Programm "Der Mensch und die Biosphäre" (MAB), von 1992 - 1996 Vorsitzender des Ausschusses Biosphärenreservate
1993 - 1996 Mitglied des Sachverständigenrates für Umweltfragen der Bundesregierung und dessen stellvertretender Vorsitzender
1993 - 2006 Mitglied des Kuratoriums der Michael Otto Stiftung für Umweltschutz in Hamburg
1994 - 2000 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Stiftung Save Our Future (S.O.F.) Hamburg
1994 - 2015 Mitglied des Beirates bei der Obersten Naturschutzbehörde des Landes Brandburg (1994-1999 Vorsitzender)
seit 1995 Mitglied des Stiftungsrates des NaturSchutzFonds Brandenburgs
seit 1999 Vorsitzender des Stiftungsrates der Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur
1999 - 2006 Ständiges Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Umweltministers Mecklenburg-Vorpommern sowie Mitglied des Moorbeirates und Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Umwelt und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern
2000 - 2006 Vorsitzender der Sektion 5 "Naturschutz und Raumordnung" der Deutschen Gesellschaft für Moor- und Torfkunde e.V. (DGMT)
2003 - 2013 Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Bundestiftung Umwelt (DBU)
2003 - 2016 Vorsitzender des Kuratoriums des Naturschutzbund Deutschland (NABU)
2004 - 2006 Mitglied des Hohen Senats der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
2012 Wiederberufung in das deutsche MAB-Nationalkomitee