Die Ziele der Michael Succow Stiftung

1.

Entwicklung und Förderung von Welterbegebieten, Nationalparken und Biosphärenreservaten auf nationaler und internationaler Ebene

Der Erfolg des Nationalparkprogramms der DDR in der Wendezeit ermutigt uns und fordert uns heraus, in den Transformationsländern des einstigen Sowjetmachtblockes bei der Schaffung von Großschutzgebieten mitzuhelfen. Möglichst vielen dieser Räume eine internationale Zertifizierung durch die UNESCO als Biosphärenreservat, Weltnaturerbe der Menschheit bzw. Nationalpark nach IUCN-Kriterien zu geben, ist uns dabei besonders wichtig.

 

2.

Schutz und Entwicklung von Feuchtgebieten, insbesondere von Mooren und Sümpfen

Dieses Ziel ist dem wissenschaftlichen Lebenswerk des Stifters, der Erforschung und dem Schutz von Moorökosystemen in weltweitem Maßstab, geschuldet.

 

3.

Förderung des Naturschutzgedankens durch wissenschaftliche Leistungen, ökologische Bildung und Öffentlichkeitsarbeit

Informieren, aufklären, wissenschaftliche Untersuchungen zum Schutz der Natur fördern - all das sind Aufgaben, die zu einem umfassenden Naturschutz gehören.

 

4.

Förderung internationaler Beziehungen in Naturschutz und Ökologie

In Zeiten der wirtschaftlichen Globalisierung muss sich auch der Naturschutz international organisieren. Deshalb ist ein Großteil unserer Arbeit in den Tranformationsländern des Ostens angesiedelt.