NSG Lanken

Ein vorpommerscher Küstenwald - reserviert für Natur und Naturbegegnung

 

 

 Unterstützen Sie die Entwicklung dieser werdenden Wildnis mit Ihrer Spende!

 

Vor den Toren der Stadt Greifswald, am Südufer des Greifswalder Boddens, befindet sich einer der schönsten Küstenwälder der deutschen Ostseeküste. Auf nur 57 ha begegnen wir einem ungewöhnlich vielfältigen Lebensraum. Der Wald wurde 1957 auf Initiative von Dr. Lebrecht Jeschke unter Naturschutz gestellt. Die Behandlungsrichtlinie sieht den Totalschutz der Laubbäume vor, während die aus forstwirtschaftlichen Gründen angebauten Fichten und Douglasien zu entnehmen sind. Seit 2003 sind ‚die Lanken’ in der Obhut der Michael Succow Stiftung.

 

Im Jahr 2007 zog der Drache als perfektes Symbol für das Wilde, die ungezähmte Kraft der Natur, im Wildnisentwicklungsgebiet ‚NSG Lanken’ ein. Beim ‚Drachenreich Lanken’ handelt es sich um einen Themenweg, der das rationale Verständnis von und das emotionale Verständnis für das Verwildern von Kulturlandschaft, für Veränderung und Chaos in der Natur förderte. Nach zehnjährigem Bestehen wurde der mittlerweile in die Jahre gekommene Drachenreich-Pfad stark zurück gebaut. Heute erinnern noch die bebilderten Findlinge an die ehemaligen Stationen des Drachenreichs. Einige Inhalte des ehemaligen Pfades zu den Themenbereichen ‚Natürliche Waldentwicklung‘ und ‚historische Waldnutzungsformen‘ finden sich heute in der Stiftungsflächen-Smartphone-App wieder. Auch der symbolträchtige Drache kann hier wieder angetroffen werden. Er hat einiges zu erzählen… Die Smartphone-App ‚Echt:Natur‘ steht in folgenden App-Stores zum Download bereit: 

 


 google play store iApp store