SPARPAN

Einbeziehung von Interessengruppen und Stakeholdern bezüglich Wiedervernässung und Paludikultur im Einzugsgebiet der Memel

Das SPARRPAN Projekt wird in Kooperation mit dem INTERREG Baltic Sea Region Projekt DESIRE durchgeführt. Da in den Projektländern Kaliningrad und auch in Belarus kaum Erfahrungen zur nassen Bewirtschaftung von Mooren (Paludikultur) und auch Kenntnisse über traditionellen Verfahren (Beerenproduktion, Schilfnutzung) kaum noch vorhanden sind, wird eine Bewusstseinsbildung (awareness raising) der Projektpartner (KG) bzw. assoziierten Partner (Belarus) auf allen Stakeholder- Ebenen angestrebt. Im Rahmen von Workshops und durch Beratung der relevanten Institutionen werden Kapazitäten zur Paludikultur und zur Verwertung der Biomasse in den Zielländern ausgebaut und weiterentwickelt. Ziel ist es, die Relevanz von Moorwiedervernässung und Paludikultur und deren Bedeutung für den Nährstoffrückhalt insbesondere in der Kaliningrad Region und in Belarus ins Bewusstsein der Stakeholder zu rücken. Zielgruppen sind Behörden, öffentliche und private Praktiker aus den Bereichen Wasserwirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Fischerei usw.

 

tl_files/img/logos/UBA BHP.png tl_files/img/logos/BMU.png