Schatzküste auf dem Smartphone

Erkunde mit der Schatzküste-Smartphone-App drei ausgewählte Ausflugsziele innerhalb der Schatzküste-Region, von der Rostocker Heide, über Fischland-Darß-Zingst mit umgebender Boddenlandschaft, zur Insel Hiddensee bis nach West-Rügen:

 

  • die Kranichbeobachtungsplattform KRANORAMA am Günzer See
  • den barrierearmen Wald-Entdeckerpfad Rostocker Heide 
  • und den spielerischen Lehrpfad Küstendynamik auf Hiddensee. 


Schau dir auf GPS-gestützten Übersichts- und Detailkarten an, wo du dich gerade im Gelände befindest. Lass dir die Tafelinhalte der Lehrpfade einfach vorlesen und schau dir die kurzen, ergänzenden Animationen mit Fakten zu Lebensräumen, Tier- und Pflanzenarten an. Lausche den Stimmen der hier vorkommenden Vögel, Frösche und Fledermäuse. 

 

 

Die Schatzküste-App steht in folgenden App-Stores zum Download bereit:


 google play store tl_files/images/PhotoGalerien-Projektseiten/Schatzkueste - Fest der Biologischen Vielfalt 2016/Schatzkueste-App/iOS_images.png

 

Das übergeordnete Projektziel des von 2014 bis 2020 stattfindenden Verbundpartnerprojekts „Schatz an der Küste“ gilt dem Erhalt Biologischer Vielfalt, also der Bewahrung von Arten und Lebensräumen der Boddenlandschaft. Mit ganz unterschiedlichen Teilprojekten wurden hier vorkommende Naturschätze renaturiert oder bekannt, erlebbar und nutzbar gemacht – die App ist eine davon.

 

Die SchatzküsteApp richtet sich an naturbegeisterte Besucherinnen und Besucher jeden Alters und kann während des Ostseeurlaubs oder kurzen Küstenspaziergangs draußen, aber auch von zu Hause genutzt werden. Viel Freunde bei Touren durch die Boddenlandschaft der Ostsee, beim Entdecken der Natur der Schatzküste!

 
Natürlich nimmt die Michael Succow Stiftung die Integrität Ihrer Daten dabei sehr Ernst. Mehr dazu lesen Sie in der Datenschutzerklärung für die Schatzküste-App.

 

Projektkoordination: Luise Rothe, luise.rothe(at)succow-stiftung.de